Es hat angefangen…

2

…wann hört es auf?

Nun ist es also soweit. Die ersten neuzeitlichen Schüsse sind also gefallen und Soldaten überschreiten kriegerisch die Grenze von Russland zur Ukraine. Explosionen sind zu hören, Menschen werden in die westliche Ukraine deportiert, der Luftraum für die zivile Luftfahrt ist gesperrt und ganz sicher sind die ersten verletzten oder getöteten Menschen zu verzeichnen.

Wann hat dieser Konflikt angefangen? Wer hat diesen Konflikt angefangen? Wer hat ihn verschärft, wer hat Öl ins Feuer gegossen, anstatt es zu löschen? Es ist schlicht egal! Es ist den deportierten Menschen irgendwann egal, es ist den traumatisierten Menschen irgendwann egal, es ist den verletzten und verstorbenen Menschen irgendwann egal. Die Geschichte dazu wurde bereits vor dem Beginn dieses Konfliktes gebogen, verbogen und mit Lügen gefüllt und die Geschichte wird nach dem Ende dieses Konfliktes gebogen und verbogen und mit weiteren Lügen gefüllt werden.

Egal wie, die Kabale hat vorerst gewonnen. Es wurden und werden seit Jahren Grenzübertritte inszeniert, die Wahrheit wird im eigenen Interesse von den Medien und der Politik geframed und eben genau jene Politiker sitzen hinter einem aufgeräumten Schreibtisch, klopfen Sprüche und gehen am Abend gesund nachhause. Der Soldat und die betroffenen Zivilisten aber, werden Todesangst fühlen. Sie werden weinen, sie werden zornig sein und sie werden ihrem Frieden entrissen und viele dabei verarmen und sterben.

Manche nennen es ein Schachspiel, manche nennen es die Umsetzung einer NWO, manche nennen es Verteidigung, manche nennen es Frieden schaffende Maßnahmen. Ich nenne es einen Menschen unwürdigen Krieg.

Mensch, hast du aus der Geschichte nichts gelernt?

Immer wieder lässt sich die Politik von einer ideologischen Agenda infiltrieren, immer wieder lässt sich der Mensch vor den schmutzigen Karren der sogenannten Mächtigen spannen und erledigt für ihn die Drecksarbeit. Und das auch in der heutigen ach so aufgeklärten Zeit, in einer ach so gebildeten und zivilisierten Gesellschaft. Würde ich alle kriegerischen Auseinandersetzungen der Menschheitsgeschichte hier aufzählen wollen, würde es wohl jeden Rahmen sprengen. Es interessiert auch in Wahrheit niemanden, bis auf vielleicht ein paar wenige Menschen.

Es hat also angefangen, das Töten und Vertreiben. Wer war oder wer ist schuld? Der Russe, die USA, die EU oder gar die Ukraine selbst? Nein! Schuld hat der Mensch! Der Mensch welcher sich immer und immer wieder vor den Karren Einzelner spannen lässt und die Wahrhaftigkeit des Lebens nicht fühlt.

Diplomatic Concil (Quelle: https://diplomatic-council.org/de/node/343) schreibt auf seiner HP dazu:

>> Über 100 Millionen Tote und Verletzte
Weit über 100 Millionen Tote und Verletzte in zwei Weltkriegen binnen ca. 30 Jahren. Soldaten, Zivilisten, Männer, Frauen, Kinder, zerstörte Leben, verlöschte Hoffnungen, unbeschreibbare Gräuel, unendliches Leid – im Angesicht dieser gigantischen Zerstörungswut wollte die Weltgemeinschaft mit einer „weltweiten Friedensorganisation“ alles daran setzen, das weitere Töten zu verhindern oder zumindest einzudämmen.

Schon nach dem Ersten Weltkrieg mit rund 20 Millionen Toten gründete die internationale Staatengemeinschaft den Völkerbund mit einem einzigen Ziel: einen zweiten Weltkrieg zu verhindern. Der Völkerbund versagte. Rund 20 Jahre später begannen die Vorbereitungen für den Zweiten Weltkrieg, der über 50 Millionen Menschenleben kostete. Die Organisation der Vereinten Nationen (United Nations Organisation) wurde ins Leben gerufen, um einen dritten Weltkrieg zu verhindern.

Ist ihr das bislang gelungen? Ja, insofern, als bisher niemand den dritten Weltkrieg ausgerufen hat. Nein, insofern, als heute mehr Kriege auf der Welt toben als je zuvor. Die weltweite Zahl der militärischen Konflikte steigt seit Jahren stetig an, ebenso wie die Zahl der Opfer und der Flüchtlinge, die den Kriegen entkommen und ihr Leben retten wollen. Jeden Tag kommen im Schnitt 500 Menschen durch gewalttätige Konflikte ums Leben, das sind 182.000 Kriegstote pro Jahr. Es sind 182.000 Tote zuviel.

(Auszug aus dem Buch „Die Ohnmacht der UNO“, das 2019 im Verlag des Diplomatic Council erscheinen wird) <<

Die UNO, die UN, die NATO, jede einzelne Staatenregierung hat in den letzten 100 Jahren kläglich versagt, auch heute wieder.

Wie viele Toten kommen zu den horrenden Zahlen (die Dunkelziffer ist sicher sehr viel höher) ab heute Nacht hinzu?

Ich schäme mich für all die neuzeitlich kriegstreibenden Menschen fremd. Ich weine um all die unschuldig gefallenen Menschenleben.

Nein, dieser Text will weder stilistisch noch politisch korrekt sein. Dieser Text ist zeigt mein Unverständnis, mein Unbehagen, meine Trauer, meine Wut. Dieser Text sagt mit seinen Worten weit weniger aus, als zwischen den Worten gefühlt wird und geschrieben seht.

Herzlichst…

Wähle deine Reaktion!
  • „Wann hat dieser Konflikt angefangen? Wer hat diesen Konflikt angefangen? Wer hat ihn verschärft, wer hat Öl ins Feuer gegossen, anstatt es zu löschen? Es ist schlicht egal!“

    Und genau deshalb ist Krieg auch im 21. Jahrhundert immer noch so leicht machbar. Weil wir immer wieder vergessen, wie es zu solchen Situationen kommt und wer diese Situationen bewusst und absichtlich provoziert.
    Wenn irgendetwas in diesem Konflikt nicht egal ist, dann dessen Entstehungsgeschichte und deren Verantwortliche. Ich verfolge keine Nachrichten, deshalb lässt mich diese Auseinandersetzung kalt. Aber ich lese Geschichtsbücher und kann daher jetzt schon mit Sicherheit voraussagen, wenn wir die Entstehungsgeschichte dieses Konfliktes als egal bezeichnen und vergessen, wer ursprünglich das Feuer entzündet und die Grausamkeiten zu verantworten hat, dann gilt auch für diesen Konlifkt: Nach dem Krieg ist vor dem Krieg.
    Also entweder ziehen wir die Verantwortlichen jetzt aus ihren Elfenbeintürmen, oder wir halten in einigen Jahren wieder flammende Brandreden darüber, was alles egal ist…

    • Den Toten ist egal was wie und warum angefangen hat. Es bringt absolut nichts, wenn man hier das gelehrte Wissen oder die das annähernd wahre Wissen der Geschichte 1000x erläutert. Menschen folgen immer und immer den starren Mustern, wenn es um Manipulation geht. Mich lässt kein Krieg kalt. Weder dieser, noch die vielen vergangenen alten Kriege gegen die Menschlichkeit und die kommenden Kriege werden mich ebenso wenig kalt lassen. Dies Vorab. ….die Verantwortlichen aus den Elfenbeintürmen holen… Ja, gerne. Versucht man ja im Moment auch bei unserer P l andemie, nicht wahr? Menschen müssen aufwachen und ein Bewusstsein entwickeln, ein erweitertes Bewusstsein entwickeln. Das ist die einzige Chance, wie die Menschheit das Narrativ über die Notwendigkeit einer Regierung und Regierungstreue, ablegen kann. Dazu braucht es die Wahrheit. Dazu braucht es flammende Reden. Dazu braucht es aber auch die Bereitschaft jedes einzelnen Menschen sich weiter zu entwickeln wollen. Zum Schluss möchte ich anmerken, dass, wäre der Bürger im allgemeinen wacher, wäre vieles nicht passiert, wo irgendjemand zur Rechenschaft gezogen werden muss. Hätte, wäre, wenn… Fangen wir doch vor dem hätte, wäre wenn an und ändern ein Stück die Sicht auf die Wahrheit, auf die angeblichen Werte, auf die zZ angebeteten Götter. Weder Radio zu hören, TV zu schauen oder regelmäßig die Presse zu lesen, ist sicher ein guter Anfang. Es ist zu wenig…

Einen Kommentar hinterlassen
Dark mode powered by Night Eye