Haare raufen

3

Es ist wieder so weit. Ich zweifle an meinem Verstand. Ich höre Zahlen: Mehr als eine Milliarde für die Impflotterie und die Belohnungen für Gemeinden, die die Impfquote heben. Je höher die Quote, desto mehr Geld gibt es für die Gemeinde. Letzte Woche haben selbst die Liberalen zum Großteil für die Impfpflicht gestimmt. Jene, die es nicht getan haben, haben nicht vergessen zu erwähnen: „Die Impfung hilft aber. Lassen Sie sich impfen!“ Ich sehe das und denke mir: Die meinen es wirklich ernst. Sie glauben wirklich an die Impfung als einzige Lösung. Sie sehen wirklich keine verfassungsrechtlichen Probleme. Sie finden, die Freiheit des einen endet dort, wo die Freiheit des anderen anfängt – und wer die Gesundheit anderer gefährdet, darf eingeschränkt werden. Sie vertrauen wirklich ihren Zahlen. Sie tragen das Narrativ vollumfänglich mit. Sie sind sicher nicht gekauft, nein, sie sind überzeugt. Es sind so viele, aus so vielen Ecken der Gemeinschaft, und viele haben sich sicher eingehend auch mit den Zahlen beschäftigt. Wie also sollte es möglich sein, dass ich alles so anders wahrnehme? Ich muss wieder in den Selbstzweifel und mir die Fragen immer wieder stellen. Sehe ich etwas nicht? Habe ich mich in einer Echokammer verrannt, bin ich zu tief in den Kaninchenbau gekrochen?

Dass wir diese Zeit grundsätzlich anders wahrnehmen, ist unleugbar. Ich sehe … ja, Krieg. Krieg gegen die Bürger, letztendlich. Sie sehen eine Pandemie, die jetzt dann bald durch die Maßnahmen der Regierung unter Kontrolle sein wird. Sie sehen keinen Krieg. Sie sitzen in den Cafés und halten sich gewissenhaft an jede neue Regelung, finden es vielleicht witzig, dass keiner mehr genau weiß, was aktuell gilt, aber sei’s drum, wir halten zusammen.

Sehe ich Gespenster? Brauche ich das „David gegen Goliath“-Narrativ für mein Selbstverständnis? Ist es reine Reaktanz, die ich dann mit dem Verstand rechtfertige? Gibt es eine schlüssige Erklärung für die vielen Widersprüche und Fragwürdigkeiten, die ich wahrnehme?

Ich sehe: Die Ungeimpften werden von der Teilhabe ausgeschlossen.

Sie sehen: Die Ungeimpften suchen sich aus, nicht teilzunehmen – denn sie können sich ja jederzeit impfen lassen und dann wieder teilnehmen. Es ist freiwillig.

Ich höre Lauterbach sagen, die Impfpflicht führe dazu, dass die Leute sich freiwillig impfen lassen. Und denke: WTF?

Sie hören das gleiche und sagen mir: Man entscheidet sich ja freiwillig! Für oder gegen eine Strafe! Was gibt es daran zu kritisieren. Ist ja so.

 

Ich vermeine aus den Statistiken zu sehen, dass Ungeimpfte eher erkranken und ein höherer Prozentsatz der Intensivpatienten ungeimpft ist. Aber ich sehe auch Statistiken, wonach in höher durchimpften Ländern keine Korrelation mit Intensivpatienten zu sehen ist. In manchen schon, in manchen nicht. Und frage mich: Sehen das die Abgeordneten nicht? Sie müssen es ja sehen – aber sie ziehen andere Schlüsse. Ich sehe auch Daten, die belegen, dass das Sterberisko je nach Altersgruppe sehr unterschiedlich ist. Mein qcovid-Ergebnis, mit dem auf einer britischen Seite das Sterberisiko errechnet werden kann, ergibt für die Deltavariante: Ungeimpft und Covid-positiv stirbt eine von 924 Frauen meines Alters. Ist das viel? Wenig? Bei Omikron sieht es natürlich wieder ganz anders aus. Warum sollen sich alle, auch Kinder, impfen lassen, wenn das Risiko so unterschiedlich ist? Ist der Fremdschutz doch noch nicht hinreichend widerlegt? Kekulé meinte im Gespräch mit Sahra Wagenknecht, dass es Marker gäbe, die jemanden – egal welchen Alters und Gesundheitszustands – für einen schweren Verlauf prädisponieren, und dass man noch nicht wisse, was das für ein Marker sei. Deshalb sei jeder quasi gleichermaßen gefährdet, an Covid zu sterben, und deshalb solle sich jeder impfen lassen. Stimmt das? Sind die ausrechenbaren Wahrscheinlichkeiten also egal?

Als ich gerade Covid hatte, überfiel mich immer wieder die Angst, dass ich es jetzt doch bereuen würde, nicht geimpft zu sein. Rund um mich hatten allerdings alle, geimpft oder ungeimpft, mehr oder weniger den identischen Krankheitsverlauf: ein Tag intensiv, eventuell mit Fieber, dann ein paar Tage ruhebedürftig, vielleicht Kopfweh und Gliederschmerzen. Manche sagten mir, dass ich Glück gehabt hätte. Ich dachte mir: Glück? So wie alle, die ich kenne. Ist das dann noch Glück oder einfach nur normal?

 

Der Wunsch der Regierung und der Verantwortlichen und der Mehrheit der Gesellschaft ist klar: Einfach impfen lassen und vielleicht einen sinnvollen Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten.

Wähle deine Reaktion!
  • Hm. Ich sehe das so, es gab viele vor allem seltsame „Verzähler“ oder merkwürdige Zählarten, die man getrost als Unwissenschaftlich bezeichnen kann, beim RKI, einer vermeintlich wissenschaftlichen Institution. In z.b. England> Schottland hat man es doch aber hinbekommen, in anderen Ländern auch so halbwegs, warum bekommen es also die Wissenschaftler dieses Landes nicht hin? Liegt es womöglich daran das der Chef von dem Laden parteizugehörig ist? Der hat behauptet auf intensiv liegen nur Ungeimpfte, über einen Monat später meint der Divi Chef, wissen wir nichts drüber, schon seltsam. Und das bei einer Wissenschaftlichen Angelegenheit? Hat man hier etwa gelogen? Oder hat man sich wieder mal verzählt in einer wissenschaftlichen Einrichtung? Wissenschaftler die sich Fortlaufend vertun und verzählen und etwas falsch machen mit der folge das Entwicklungen ehr in die Richtung gehen die uns vorher bekannt sind aber nur so weit wie nötig? Wie glaubwürdig ist das? Ich weiß ja nicht, also mir kommt das schon ein bisschen komisch vor, oder die Wirksamkeit, plötzlich verschwindende Textzeilen ohne das dazu etwas gesagt wird. Schon komisch. Oder Betten die abgebaut werden weil das Personal keinen Bock mehr hat in einer Pandemie? Pandemie > Betten werden zusehends weniger > Personal wird gleich scheiße behandelt wie vorher obwohl Pandemie > Krankenhäuser werden geschlossen obwohl Pandemie > Betten bleiben unbelegt. Ist schon komisch. Und nun werden die genesenen runtergestuft obwohl grade die eine gute Immunisierung haben nicht so nutzlos eindimensional wie die geimpften mit einer Molekülanordnung die nicht der des Virusspikes entspricht (ich rede hier von Winkeln im Molekül und so wie beim Wassermolekül, wegen der unterschiedlichen Ladungsverhältnisse usw vereinfacht) Huch, hab ich hier etwa wissenschaftliches Zeug von mir gegeben? Ungeheuerlich dabei bin ich nicht mal einer also darf ich das ja gar nicht, hui. Das dürfen ja nur die sich ständig verzählenden und sich vertuenden Wissenschaftler vom RKI. Ich frage mich auch wie Treudoof naiv die Tumbe Masse eigentlich ist, die der Regierung nachläuft, wie der Esel der Möhre am Stock.

    Ich denke aber, ich kenne die Lösung vielleicht sogar schon. Es wird den ganzen Tag gewerkt und kommt man nach Hause ist man Fertig und will sich mit sowas nicht befassen müssen (und schon gar nicht schon wieder), einmal gucken, Impfung gut, alle machen es, mach ich es halt auch, hab ich meine Ruhe, völlig unreflektiert, weil zu erschöpft, zu Desinteressiert, zu kein bock mich zu informieren, weil ich keine Serie schauen kann in der Zeit, und das sind ja sowieso alles nur Verschwörungstheorien, dann guck ich lieber meine Serie oder befasse mich mit aus meiner Sicht grade wichtigerem (alles, nur nicht Corona oder Impfungen usw, ist grade wichtiger), die sollen sich halt alle Impfen lassen, damit die scheiße endlich vorbei geht und ich meinen Scheiß machen kann und nicht mehr mit Covid genervt werde. Die ganzen Ungereimtheiten, Fehler und Probleme werden nicht oder bestenfalls nur am Rande gemerkt mit irgendeinem dummen Kommentar weggewischt und vergessen und es ist ja sowieso egal.

    Keine Ahnung wie viele Rechtschreibfehler in dem Text sind, ist mir auch grade egal, ich bin fertig und will grade nicht mehr… Prost Mahlzeit.

    • Ich vergaß noch einen Punkt bzgl der Gründe warum so viele nichts mitbekommen: Vorgefertigte Meinung der Regierung und ihr zugehörigen Institutionen ohne zu prüfen und zu vergleichen blind übernehmen, weil ist zu anstrengend das gegen zu Checken und oder mit eigenem Wissen abzugleichen.

Einen Kommentar hinterlassen
Dark mode powered by Night Eye